Mercedes-Benz 200D /8

Baujahr: 1971

Leistung: 54 PS

Kilometer: 145 000

Preis: 12 990 Euro

Der größte Teil der /8-Modelle wurde als Limousine ausgeliefert. Die Benziner und Dieselmodelle mit vier oder fünf Zylindern werden als W 115 bezeichnet.

Der beliebte 200 D mit dem Motor OM 615, bildete das untere Ende der Leistungsskala. Mit nur 40 kW (55 PS) und einem Leergewicht von fast 1,5 Tonnen war der 200 D bereits zu seiner Zeit leicht untermotorisiert. Von Landwirten wurde er trotzdem gerne wegen seiner hohen Anhängelast als Zugmaschine für Viehanhänger eingesetzt. Somit prägte der /8 in den 70er-Jahren das Bild des behäbigen Diesel-Pkw und bekam Spitznamen wie „Heizölferrari“ oder auch „Bauern-Benz“. Diese Namen sind heute noch vielen Anhängern des /8 geläufig. Der /8 war als Diesel das meistgefahrene Taxi seiner Zeit. Laufleistungen von einer Million Kilometern waren keine Seltenheit. Die Höchstgeschwindigkeit des 200 D Automatik beträgt 125 km/h. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h des 200 D Schaltgetriebe ist vergleichbar mit dem des 1200 Käfer mit 30 PS und liegt bei ca. 31 Sekunden. Also kein Fahrzeug zum Rasen sondern zum Entschleunigen.